Kontrast: So stellen Sie den Bildkontrast richtig ein

Wollen Sie die Einstellungen für den Kontrast im Menü Ihres Fernsehers bzw. Beamers kontrollieren ? Wollen Sie eine korrekte Bildwiedergabe d.h. dass Sie auch in hellen Filmszenen noch kleinste Bilddetails sehen können ?

Dieses Testbild ist die visuelle Grundlage, um den Kontrast optimal einzustellen.

Burosch Basic Kontrast Testbild

Das Burosch Basic Testbild für die korrekte grundlegende Einstellung des Kontrasts. Genauso perfekt wie hier abgebildet sollte auch Ihr TV dieses Testbild wiedergeben.

Audio Informationen zu diesem Testbild:

  

In dieser Gegenüberstellung zeigen wir Ihnen wie deutlich sich die richtige Einstellung des Testbilds auf eine normale TV Filmszene auswirkt.

 Burosch Basic Kontrast Testbild - Gut

Die richtige Einstellung der Helligkeit ist der zweite Schritt von fünf, in der von uns empfohlenen Testprozedur für die TV Bildoptimierung.

 

3. Kontrast: Basis Testbild für die korrekte TV Menüeinstellung

Die Einstellung des Kontrasts ist für die hellen Bildinformationen verantwortlich. Wollen Sie eine korrekte Bildwiedergabe d.h. dass Sie auch in hellen Filmszenen noch kleinste Bilddetails sehen können? Durch eine falsche Einstellung des Kontrasts werden helle Filmszenen z.B. eine Winterlandschaft bei Mittagssonne viel zu grell dargestellt. Besonders helle Bilddetails werden somit nicht mehr unterscheidbar - das Bild zeigt weiße Flächen ohne Zeichnung. Oder im gegenteiligen Extrem ist das Bild viel zu flau.

Nur bei korrekter Einstellung von Helligkeit und Kontrast wird das gesamte Spektrum von dunkelstem Schwarz bis zum hellsten Weiß gleichmäßig abgestuft dargestellt und es gehen garantiert keine Bilddetails verloren.

Technisch korrekter müsste die Funktion des Kontrasts eigentlich "White Level" genannt werden. Der gesamte RGB Bereich für Computer Pegel umfasst 0 bis 255 - der Video Pegel für die Filmwiedergabe liegt im Bereich von RGB 16 bis 235. Das Level mit dem RGB Wert 16 sollte somit das maximal Schwarz - das RGB 235 Level das maximal Weiß des Bildwiedergabegräts sein. Somit werden die RGB Abstufungen zwischen 17 und 234 für den maximalen sichtbaren Bereich des Video Pegels definiert. Der RGB Bereich zwischen 235 und 255 wird als "Ultra White" (Whiter than White) oder auch als Footroom bezeichnet. Bitte orientieren Sie sich bei Ihrer Bildoptimierung der Kontrasts also an dem hellsten Balken, welcher bei unseren Basic-Testbildern dem RGB Wert 233 entspricht - somit gerade noch sichtbar sein sollte.
Weitere Informationen:
- Buch: Digital Video and HD von Charles Poynton, Seite 42
- Beitrag: "Brightness & Contrast Controls"
- HDTV Norm: ITU-R BT.709

Burosch Basic Kontrast Testbild - Schlecht

Die problematischen TV Werkseinstellungen: Durch die überzogene Kontrasteinstellung gehen gerade in hellen Bildbereichen wichtige Bilddetails, hier die feinen Strukturen im Schnee, verloren.

 

Burosch Basic Kontrast Testbild - Gut

Kontrast mit dem Basic Testbild optimiert: Erst jetzt ist es möglich alle Bildinformationen zu sehen, die Schneespuren heben sich deutlich ab.

 

 

Unser Tipp für Ihre Display Bildoptimierung:
Nachdem Sie mit diesem Basic Testbild die elementare Einstellung des Kontrasts durchgeführt haben, nutzen Sie bitte das "White Level Testbild" für die Feinabstimmung.

Bitte beachten Sie auch die wechselseitige Abhängigkeit des Kontrast von der Einstellung der Helligkeit.