Farbe: So stellen Sie die Farbe richtig ein

Wollen Sie die Einstellungen für die Farbe im Menü Ihres Fernsehers bzw. Beamers kontrollieren?
Wollen Sie eine natürliche Bildwiedergabe d.h. dass Sie auch besonders die kritische Bildwiedergabe von Hauttönen perfekt sehen können?

 

Burosch Basic Farbe Testbild

Das Burosch Basis Testbild für die Einstellung der Farbe. Genauso perfekt wir hier abgebildet, sollte auch Ihr TV dieses Testbild wiedergeben.

Die verschiedenen Burosch Referenz Testbilder sind die visuelle Grundlage für die objektive TV und Beamer Bildbeurteilung bzw. Bildoptimierung. Die optimale Darstellung unserer Testbilder bedeutet somit eine perfekte Filmwiedergabe. Das Ziel der TV Bildoptimierung ist die originale bzw. natürliche Bildwiedergabe. Nur mit einem Testbild kann die TV Bildqualität objektiv beurteilt werden. Die Bildoptimierung mit Testbildern bedeutet, die einzelnen Funktionen der TV Menüeinstellung so zu optimieren, dass das Display zeigt, wie gut die Bildqualität sein kann.

 Audio Informationen zu diesem Testbild:

 

Burosch Richtige Farbeinstellung

Korrekte Farbwiedergabe: Die Hauttöne der vier Damen des Basic Farbe Testbilds sehen natürlich aus. Somit ist eine optimale Farbwiedergabe sicher gestellt.

 

Die Einstellung der Farbe ist der vierte Schritt von fünf, in der von uns empfohlenen Testprozedur für die TV Bildoptimierung.

4. Farbe: Basis Testbild für die korrekte TV Menüeinstellung

Bei der Farbsätigung ist besonders der natürliche Bildeindruck entscheident. Hierfür eignen sich perfekt die unterschiedlichen Hautteints der vier Damen auf dem Baisc Farbe Testbild. Hauttöne hat das menschliche Gehirn abgespeichert und kann somit sofort beurteilen, welche Färbung korrekt ist - also weder eine zu rötliche (Sonnenbrand) noch eine zu blasse Färbung ist das Ziel. Eine zu intensive Farbeinstellung verfremdet den Bildeindruck so, dass der Eindruck entsteht, dass die Frauen "zu lange ein Sonnenstudio" besucht hätten oder im umgekehrten Fall, dass das TV Bild zu blass wirkt. Justieren Sie also den Farbregler so, dass die Frauen einen natürlichen und der Realität entsprechende Hautton bekommen - erst jetzt ist gewährleistet dass auch nachfolgende Filme bzgl. der Farbe natürlich aussehen.
Der großflächige reinweiße Hintergrund auf dem Basic Farbe Testbild eignet sich zudem sehr gut, um einen eventuellen Farbstich zu analysieren.
Bei der TV Menüeinstellung ist das Ziel die korrekte Reinweiß Wiedergabe mit 6500 Kelvin (D65).
Spielen Sie ruhig (Sie können nichts falsch oder kaputt machen) mit dem TV Menüeinstellungen und überzeugen sich wie sich auch die verschiedenen Farbmodi auswirken. Der Farbmodus "Kühl" bewirkt ein häufig ein blaustichiges Bild - im Gegensatz zu der "Warm" Einstellung, welche ein rotstichiges Bild verursacht. Durch den direkten Vergleich mit einem weißen Blatt Papier können Sie sehr leicht einen eventuellen Farbstich feststellen. Auch hat die Zimmerbeleuchtung (Glühlampen, Halogen oder auch Neonröhren) einen wesentlichen Einfluss auf die saubere D65 Reinweiß Bildwiedergabe.

 

Burosch Falsche Farbeinstellung

Problematische TV Werkseinstellung: Durch eine überzogene Farbeinstellung wirkt das Testbild genauso wie auch die folgenden Filmszenen unnatürlich.

 

Burosch Richtige Farbeinstellung

Durch die Optimierung mit dem Basic Farbe Testbild sehen die Farben und Hauttöne optimal und natürlich aus. Das Burosch Referenz Testbild ist die Voraussetzung für die objektive Bildeinstellung.

 

 

Bitte beachten Sie, dass Sie anhand des großflächigen weißen Hintergrunds und der feinen Hauttöne dieses Testbilds auch optimal die Farbtemperatur justieren können:
Im Folgenden sind die gängigen Farbtemperatur Einstellungen von TVs simuliert, eine kalte Farbtemperatur geht in Richtung blau - eine warme in Richtung rot.
Zusätzlich haben wir die verschiedenen Einstellungen mit Lichtsensoren nachgemessen. Laut der HD-Videonorm REC709 ist der D65 (6500K) Weißpunkt vorgesehen.

 

Farbtemp.: Oberhalb 9000K

Durch die zu kalt justierte Farbtemperatur hat das Bild einen geringen Blaustich, die Farbtemperatur liegt oberhalb des Messbereichs von 9000K.

 

Farbtemp.: ca. 8500K

Die hier simulierte Farbtemperatur entspricht ca. 8500K

 

Farbtemp.: ca. 6750 K

Die minimal warme Darstellung (ca. 6750K) des weißen Hintergrunds enstpricht nahezu dem D65 und somit der HD-Videonorm.

 

Alle drei Farbtemperaturen im Überblick:

Farbtemp.: Oberhalb 9000K Farbtemp.: Oberhalb 8500K Farbtemp.: Oberhalb ca. 6750K
 Farbtemperatur: Oberhalb 9000K  Farbtemperatur: ca. 8500K  Farbtemperatur: ca. 6750K

Minimale rötliche, grünliche oder bläuliche Farbstiche kann der unerfahrene Betrachter schwerlich erkennen. Das menschliche Auge adaptiert auch sehr schnell. Ganz bewußt ist deshalb unser Testbild mit einem reinweißen Hintergrund. Unser Tipp für eine erste grundlegende Kontrolle der Farbreinheit: Halten Sie doch einfach ein reinweißes Blatt Papier direkt neben Ihren Bildschirm zum Vergleich. Die korrekte Wiedergabe von "Weiß" ist der Dreh.-und Angelpunkt für die korrekte Farbwiedrgabe, bedingt durch die additive Farbmischung von Rot, Grün und Blau.