Realtestbild "Winter Sun"

In den meisten TV-Geräten ist der Kontrast viel zu hoch eingestellt. Das Bild wirkt plastisch, Kinofilme wie billige Studio-Produktionen. Bei fehlerhafter Darstellung der Kontrast-Einstellung ist eine Differenzierung sowohl heller als auch dunkler Bildbereiche kaum noch möglich, Details verschmelzen mit dem Hintergrund. Unser Realtestbild "Winter Sun" bietet Ihnen gleich mehrere Möglichkeiten, den Kontrast richtig einzustellen und darüber hinaus zu überprüfen, ob Sie die Bildoptimierung mit BUROSCH richtig durchgeführt haben. Was glauben Sie, ist dieses Bild hier optimal eingestellt?


Winter Sun Realtestbild


Realtestbilder bieten Ihnen sowohl die Referenz für die Bildeinstellungen als auch die Möglichkeit, sofort im Anschluss zu überprüfen, ob die Bildoptimierung gelungen ist. Denn unsere Realbilder spiegeln die Einstellungen, welche Sie auf Basis unserer Testbilder vorgenommen haben. 

Auf dem weißem Hintergrund (RGB 255) im unteren Teil unseres Realtestbildes "Winter Sun" befindet sich eine 32-fach linear abgestufte Grautreppe der RGB-Werte 224 bis 255. Gemäß HD-Videonorm ITU-R BT.709 ist der Kontrast so einzustellen, dass das maximale Weiß auf dem RGB-Wert 235 liegt - sich also nur die grauen Balken unterhalb des RGB-Wertes 234 vom Hintergrund abheben. Einfacher ausgedrückt: Bei richtiger Einstellung von Helligkeit und Kontrast dürfen lediglich die grauen Balken im Bereich 224 bis 234 tatsächlich sichtbar sein. Die hellen Balken im RGB-Bereich 235 bis 255 sollen hingegen mit dem reinweißen Hintergrund dieses Realtestbildes verschmelzen. Optimal eingestellt ist Ihr Display also erst, wenn unser Realbild so wiedergegeben wird, wie in der nächsten Abbildung. Beachten Sie bitte besonders die reinweiße Fläche des Hintergrunds der Skala, welche ohne Farbstich wiedergegeben werden sollte. Halten Sie dazu ggf. ein weißes Blatt Papier neben den Bildschirm. 

Und falls Sie sich Fragen, warum BUROSCH seine Produkte immer noch gemäß BT.709 produziert, obwohl die Werbung doch schon längst Rec.2020 propagiert: Bis zur Umsetzung der neuen Videonorm ist es noch ein langer Weg. Lesen Sie hierzu unseren Fachartikel zum Thema. 

Winter Sun Realtestbild Kontrast perfekt


Regeln Sie also sowohl die Helligkeit als auch den Kontrast mithilfe der Menüeinstellungen in Ihrem TV oder Beamer so, dass Sie ab dem Referenzwert 235 nach links graue Balken in zunehmender Stärke erkennen können bzw. nach rechts ebenjene nicht mehr sichtbar sind. Doch das Realbild "Winter Sun" kann noch mehr. Letztlich zeigt es Ihnen, ob Sie alle Grundeinstellungen (Bildformat/Overscan, HelligkeitKontrast, Farbe sowie die Bildschärfe) perfekt justiert und somit beim Display- oder Beamer-Tuning mit BUROSCH alles richtig gemacht haben. So sollte beispielsweise auch die Bildschärfe optimal eingestellt sein, damit Sie die feinen Spuren im Schnee erkennen können. Zeigt Ihr Display einen akkuraten Farbverlauf, sollte auch die Sonne bzw. deren feine Strahlen genauso dargestellt werden wie in dieser Abbildung, also ohne störenden Banding-Effekt

Unser Tipp: In den meisten Geräten beeinflussen sich die Werte Helligkeit und Kontrast gegeneinander. Unter Umständen kann es also notwendig sein, dass Sie nach der korrekten Einstellung des Kontrastes die Helligkeit noch einmal nachjustieren müssen. Bitte kontrollieren Sie nach Beendigung der Kontrasteinstellungen bitte noch einmal die Helligkeit und verfahren Sie bei den anderen Schritten genauso. 
Winter Sun Realtestbild Kontrastschwach


Reicht hingegen die Grautreppe im unteren Teil des Bildes bis zu einem Wert über 235, dann haben Sie den Kontrast zu schwach eingestellt. Sollte auf Ihrem TV-Bildschirm unser Realtestbild "Winter Sun" so oder ähnlich schlecht dargestellt werden, dann sollten Sie sich jetzt noch einmal die entsprechende Einstellung vornehmen. Winter Sun Realtestbild Kontrast zu hoch


In dieser Abbildung können Sie sehr gut erkennen, dass der Kontrast viel zu hoch eingestellt wurde. Das kommt leider in vielen Geräten vor, die heute verkauft werden. Vertrauen Sie deshalb nicht auf die Bildeinstellungen ab Werk, sondern investieren Sie ein paar Euro für Ihren perfekten Filmgenuss. Es lohnt sich!

Was bedeutet Bildoptimierung bzw. Display-Tuning?

Die Bildoptimierung mit Testbildern bedeutet, die einzelnen Basiseinstellungen an Ihrem TV oder Beamer (Bildformat/Overscan, Helligkeit, Kontrast, Farbe und Schärfe) mithilfe der entsprechenden Menü-Funktionen so zu optimieren, bis Ihr Gerät tatsächlich zeigt, wie gut Bildqualität sein kann. Wem das noch nicht reicht, dem bietet BUROSCH darüber hinaus ein umfassendes Display-Tuning für die Feineinstellungen. Denn eines ist sicher: Je präziser die Fernsehtechnik wird, desto weniger sollte man sich auf Werkseinstellungen verlassen. Es ist also unbedingt notwendig, Ihren Flachbildfernseher oder Beamer sorgfältig einzustellen. Nur dann können Sie das beste Filmerlebnis genießen und tatsächlich das Staubkorn auf der Wimper einer Fliege sehen - und zwar knallscharf und brillant wie noch nie. Quälen Sie nicht unnötig Ihre Augen und holen Sie ganz einfach das Beste aus Ihrem Gerät! Unsere Produkte bieten Ihnen alle Voraussetzungen, mithilfe der Einstellfunktionen Ihres Fernsehers oder Beamers die Bild- bzw. Filmwiedergabe nahezu perfekt darzustellen.

Und mit diesem Realbild und vielen weiteren aus dem Hause BUROSCH können Sie alle Parameter der Bildoptimierung Ihres Gerätes überprüfen. Denn unsere Realbilder spiegeln die Einstellungen wider, welche Sie auf Basis unserer Testbilder vorgenommen haben. In einem ersten Schritt tunen Sie also Ihr Display oder Ihren Beamer mit den BUROSCH-Referenz-Testbildern, d.h. mit Basic-Testbild Nr. 1 stellen Sie das Bildformat/Overscan ein, mit Basic-Testbild Nr. 2 die Helligkeit, mit Basic-Testbild Nr. 3 den Kontrast, mit Basic-Testbild Nr. 4 die Farbe und mit unserem Basic-Testbild Nr. 5 die Bildschärfe. Für die Feineinstellungen der Helligkeit verwenden Sie bitte unser Black-Level-Testbild und für die Feineinstellungen des Kontrasts unser White-Leve-Testbild. Mit unseren Universal-Testbildern haben Sie alles auf einen Blick und je nach Umfang unserer Produkte stehen Ihnen weitere Testbilder zur Verfügung, die Ihnen die Referenz zur optimalen Bildeinstellung bieten. Wie erfolgreich Ihr Display- oder Beamer-Tuning war, können Sie mithilfe unserer Realbilder kontrollieren. 

In einem zweiten Schritt überprüfen Sie die vorgenommenen Einstellungen mithilfe der Realbilder, die Ihnen per Download, USB-Stick oder Expert-Tuning-Disk mitgeliefert werden. Lesen Sie hierzu unsere ausführlichen Dokumentationen und helfen Sie Ihrem Fernseher oder Beamer ein bisschen auf die Sprünge, damit er endlich das zeigt, was Ihnen der Hersteller versprochen hat. Und selbst wenn es Ihnen egal ist, was die Damen und Herren im Restaurant auf ihrem Teller haben. Fernsehen ist heute nicht mehr nur das kleine Fenster in die Welt, sondern wie der reale Blick aus einem solchen. Erleben Sie Videos nicht als plastische Kulisse. Sorgen Sie mit BUROSCH dafür, dass Sie Filme wie live genießen können. 
 

Wo und wie erhalten Sie die BUROSCH-Testbilder?

Sie erhalten die BUROSCH-Testbilder ganz einfach in unserem Shop

Neben professionellem Test-Equipment bieten wir für unsere Privatkunden u.a. folgende Produkte an: 

 

Fragen zur Bestellung?

Detaillierte Auskunft über den Ablauf Ihrer Bestellung und weitere Informationen erhalten Sie hier: 

Ihre Bestellung - Kunden Login - Download - Rechnung