Video-Technik

Normen, Standards, Codecs, Spezifikationen … alle wesentlichen Informationen zur Video-Technik im Allgemeinen haben wir hier für Sie zusammengetragen. Wenn Sie Ihr Basiswissen über die Fernsehtechnik erweitern wollen, dann sind Sie hier genau richtig. 


Weiß ist nicht gleich Weiß

Die Schwarzkörperkurve (Englisch: Black Body Curve) ist eine im Normdiagramm CIE 1931 dargestellte Linie die den Ort des Weiß` verschiedener Farbtemperaturen verzeichnet.

Weiterlesen ...

Im BUROSCH-Labor: Panasonic-TV DXW-904/ULTRA HD Premium™

Als einer der ersten kamen wir von BUROSCH in den Genuss, das Panasonic-Flaggschiff eingehend zu testen. Schon jetzt eine Legende: der VIERA TX-58DXW904! Ausgezeichnet mit dem Siegel ULTRA HD Premium - und das vollkommen zu recht, wie wir in unserem Labor feststellen konnten. In einem kleinen Bericht haben wir für Sie die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst. 

Weiterlesen ...

Verschiebung des Farbspektrums der LED

Bei den Phosphor- und Silikon-Umhüllungen von LEDs können störende Verfärbungen auftreten. Grund sind häufig inkompatible flüchtige organische Verbindungen. Abhilfe schaffen einfache Tests bei denen Entwickler feststellen, mit welchen Substanzen sich eine Leuchtdiode verträgt.

Weiterlesen ...

Bunt oder natürlich: Die Erweiterung des Farbraums in der Praxis

Röhre, Plasma, LCD und OLED: Zwischen diesen Entwicklungen im TV-Bereich liegen Jahrzehnte, doch die Farbdarstellung beruht immer noch auf vergleichbaren Standards. Selbst Ultra-HD-Videos werden im veralteten Farbformat gesendet. Dabei können moderne Fernseher deutlich mehr leisten als das, was aktuelle Videosignale liefern.

Weiterlesen ...

Der Moiré-Effekt in Digitalkamers

Die Moiré-Problematik ist bei hybriden Kameras mit Videofunktionen von großer Bedeutung, weil sich Filter, Bildbearbeitungsmechanismen und Aufnahmeprozesse nicht gleichermaßen für die Videoaufnahme wie für die Fotoaufnahmen eignen. Moiré entsteht im Allgemeinen, wenn zwei regelmäßige Strukturen, wie zum Beispiel Linienraster oder Rasterpunkte, gegeneinander verschoben übereinander liegen. Es entsteht dann eine neue Struktur, die keiner der beiden ursprünglichen Muster entspricht.

Weiterlesen ...

Beyond HD: Was kommt nach HD?

Ja, was kommt nun nach HD? Die Analogtechnik hat ausgedient. High Definition ist mittlerweile weltweiter Standard. Doch da geht noch was! Ultra High Definition ist Realität, 8K schon längst keine Utopie mehr. Der folgende Fachartikel der Zeitschrift "rfe" gibt Auskunft über technische Hintergründe und brillante Aussichten ...

Weiterlesen ...

Die Farbtechnik der LEDs

Was passiert, wenn LEDs in bestimmten Farben leuchten sollen? Wir zeigen Ihnen die wissenschaftlichen Grundlagen, um Farben zu mischen und wie diese in einem Controller umgesetzt werden.

Weiterlesen ...

"Brightness" and "Contrast" Controls (engl.)

This note introduces the two main user adjustments of a video monitor, BRIGHTNESS and CONTRAST. I explain the effect that these controls have on picture reproduction, and I explain how to set them. This note applies to computer monitors, studio video monitors, and television receivers.

Weiterlesen ...

Poynton: Gamma FAQ (engl.)

In video, computer graphics, and image processing, the gamma symbol represents a numerical parameter that describes the nonlinear relationship between pixel value and luminance (or what you might loosely call "intensity"). Having a good understanding of the theory and practice of gamma will enable you to get good results when you create, process and display pictures.

Weiterlesen ...

Color FAQ (engl.)

Color is the perceptual result of light in the visible region of the spectrum, having wavelengths in the region of 400 nm to 700 nm, incident upon the retina. Physical power (or radiance) is expressed in a spectral power distribution (SPD), often in 31 components each representing a 10 nm band.

Weiterlesen ...

Recommendation ITU-R BT.1729 (2005)

Recommendation ITU-R BT.1729 (2005) Common 16:9 or 4:3 aspect ratio digital television reference test pattern. BT Series. Broadcasting service television.

Weiterlesen ...

Recommendation ITU-R BT. 2020

ITU-R Recommendation BT.2020, more commonly known by the abbreviations Rec. 2020 or BT.2020, defines various aspects of UHDTV such as display resolution, frame rate, chroma subsampling, bit depth, and color space. It was posted on the International Telecommunication Union (ITU) website on August 23, 2012

Weiterlesen ...

Normen für die Qualitätsbeurteilung von Displays

Wie wird der Energieverbrauch eines Fernsehers gemessen? Welche Parameter gelten für HDTV-Standards? Was bietet die Basis für die unterschiedlichen Beleuchtungs- und Anzeigeeinheiten für Backlights, OLED etc.? Hier veröffentlichen wir eine Übersicht der verschiedenen Normen zur Qualitätsbeurteilung von Flachbildschirmen.

Weiterlesen ...

Die LED-Beleuchtungstechnik

Die bisher verfügbaren Weißlicht-LEDs bieten nur einen eingeschränkten Farbwiedergabeindex (CRI) und ihr Farbort im C.I.E.-Diagramm hängt stark von der Temperatur ab. Mit neuen Konzepten gelingt die Verbesserung des CRI bei hoher Effizienz und die Stabilisierung des Farbortes. Bei Systemen mit optischer Rückkopplung schließlich lassen sich Farbort und Helligkeit in weiten Grenzen vorgeben. Im folgenden Artikel von Dipl.-Ing. Wolfgang Reis wird die LED-Beleuchtungstechnik näher erklärt.

Weiterlesen ...

HDCP

HDCP - "High-Bandwith Digital Content Protection" ist eine Verschlüsselung - anders ausgedrückt: ein Hochgeschwindigkeits-Hardware-Chiffrierverfahren mit 40 Schlüsseln und einer Länge von 56 Bit. Bei einem Wiedergabegerät mit HDMI-Ausgang, egal ob DVD-Player oder Sat- bzw. Kabelreceiver, ist der Kopierschutz immer enthalten, da HDCP ein fester Bestandteil der HDMI-Schnittstelle ist.

Weiterlesen ...

Diagramme der Displaykalibrierung

Seit vielen Jahren ist in Deutschland die Software Colorfacts für Bildmessungen in Gebrauch und sie liefert anschauliche Grafen als auch Ergebnisse, die leicht zu interpretieren sind. Leider lassen sich nicht alle mittlerweile wichtigen Messungen damit ermitteln und darstellen. Für die Messungen im Heimkino-Bereich entschieden wir uns, im BUROSCH-Labor mit dem moderneren System Calman zu arbeiten, das wesentlich umfangreicher analysiert. Die resultierenden Grafen lassen sich ebenfalls leicht interpretieren und sollen hier erklärt werden.

Weiterlesen ...

Display Banding

Der Fachbegriff "Banding" definiert das schlechte visuelle Ergebnis des nicht synchronen Zusammenspiels zwischen verschiedenen signalverarbeitenden Stufen z.B. bei der Bildwiedergabe eines Fernsehers. Im Idealfall sollte ein sehr flacher Bildverlauf (z.B. Wolkenbilder) auch gleichmäßig und weich durch das Display dargestellt werden. Je großflächiger das Display ist, desto deutlicher werden vorhandene Probleme bei der Signalverarbeitung visualisiert. Umso "flacher" das eigentliche Bild (z.B. Wolkenbilder, Gesichter (Hauttöne) ... ) und umso größer die physikalische Displayauflösung bzw. Displayfläche, desto deutlicher kann der Banding-Effekt sein.

Weiterlesen ...

3D - Das räumliche Sehen

Dem Traum der Menschen von einer naturgetreuen Übertragung und Wiedergabe  von Szenen und Ereignissen in die eigenen vier Wände kommen heutige Fernsehgeräte mit neuester Signalverarbeitung und Displaytechnologie schon sehr nahe. Der flache Bildschirm an der Wand ist Realität geworden. Wie funktioniert aber die räumliche Wahrnehmung? Lesen Sie hier physiologische und geometrische Grundlagen zu 3D % Co.

 

Weiterlesen ...

Der Farbraum in der Theorie

Die meisten unter uns haben sicherlich schon einmal die Begriffe Adobe-RGB, sRGB oder Rec. 709 gehört. Diese Namen beschreiben allesamt typische Farbräume aus den Bereichen Foto, Film, TV. Was steckt dahinter? 

Weiterlesen ...

Farbunterabtastung

Bei der verlustbehafteten Bildkompression werden gezielt Informationen entfernt, für welche der menschliche Wahrnehmungsapparat unempfindlich ist. Dies führt zu unmittelbarer Datenreduktion und verringert das Volumen der zu kodierenden Werte. Eine gängige Technik ist die Farbunterabtastung im in beinahe allen modernen Video-Codecs und Bild-Standards eingesetzten Farbraum YCrCb (siehe Abbildung unten).

Weiterlesen ...