Realbild "Skyline"

Immer wieder lesen wir, wie schön bunt die neuen Technologien die Bildwiedergabe machen. Aber das Geheimnis der Farbe ist und bleibt das Licht. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Ihr TV-Display oder Beamer natürlich die technischen Voraussetzungen mitbringt und die Parameter für Bildformat/Overscan, HelligkeitKontrast, Farbe sowie die Bildschärfe richtig eingestellt sind. Im Internet steht viel dazu. Zahlreiche Foren und Magazine werben mit Einstellwerten. Der marktführende Display-Experte empfiehlt Ihnen jedoch die individuelle Bildoptimierung mithilfe von Referenz-/Testbildern. Denn mal ehrlich: Wer will schon Null-acht-fünfzehn? Die Display-Technologien sind heute komplexer denn je. Wer erwartet, hier mit Pauschalwerten die perfekte Bildqualität zu erreichen, der ist definitiv auf dem Holzweg. Und die Einstellungen ab Werk? Die sind zumeist äußerst farbgewaltig, viel zu kontraststark und lediglich für den durchschnittlichen Anwender gedacht, den es als solchen gar nicht gibt. Denn kein Wohnzimmer sieht aus wie das andere. Die einen schauen lieber im abgedunkelten Raum ihre Lieblingsserien oder Actionfilme, andere verfolgen tagsüber die Nachrichten oder im Garten ein Fußballspiel, manche bevorzugen es, so dicht wie möglich vor der Glotze zu sitzen, einige haben die räumlichen Möglichkeiten für einen großen Sitzabstand ... und im Geschäft hängen Neonlampen von der Decke, die so gar nichts mit der Beleuchtung in Ihrem Wohnzimmer gemeinsam haben.

Wie also soll es möglich sein, für diese Vielfalt an persönlichen Umfeldbedingungen (Sitzabstand, Beleuchtung) die perfekte und für alle gültige Idealeinstellung zu finden? Eben! Die Wunderpille für Ihren Fernseher oder Beamer ist quasi ein Märchen. Und doch ist die Bildoptimierung selbstverständlich machbar, und zwar einfach, schnell, preiswert und herstellerunabhängig. 


Früher war ein absolutes Schwarz nur möglich, wenn man den Fernseher ausgeschaltet hat. Jedoch ist das natürlich nicht im Sinne des Erfinders. Moderne Displays (z.B. OLED) sind hingegen sehr wohl in der Lage, Bilder mit bisher undenkbaren Schwarzwerten, beeindruckender Tiefenwirkung und absolut lebensechten Farben darzustellen. Das Geheimnis ist hier beispielsweise das dynamische Pixeldimming, wobei jeder einzelne Pixel eigenständig und individuell Licht und damit Farbe erzeugen und sich ganz nach Bedarf selbständig an- oder ausschalten kann. Aber auch die aktuelle LED-Backlight-Technologie (LED-Edge) macht es möglich, einen weitaus höheren Schwarzwert zu erzielen als herkömmliche LCD-Fernseher. Egal, welche Technologie in Ihrem Modell steckt, ein tiefes Schwarz ist heute keine Utopie mehr. 

Was bedeutet Bildoptimierung bzw. Display-Tuning?

Die Bildoptimierung mit Testbildern bedeutet, die einzelnen Basiseinstellungen an Ihrem TV oder Beamer (Bildformat/Overscan, Helligkeit, Kontrast, Farbe und Schärfe) mithilfe der entsprechenden Menü-Funktionen so zu optimieren, bis Ihr Gerät tatsächlich zeigt, wie gut Bildqualität sein kann. Wem das noch nicht reicht, dem bietet BUROSCH darüber hinaus ein umfassendes Display-Tuning für die Feineinstellungen. Denn eines ist sicher: Je präziser die Fernsehtechnik wird, desto weniger sollte man sich auf Werkseinstellungen verlassen. Es ist also unbedingt notwendig, Ihren Flachbildfernseher oder Beamer sorgfältig einzustellen. Nur dann können Sie das beste Filmerlebnis genießen und tatsächlich das Staubkorn auf der Wimper einer Fliege sehen - und zwar knallscharf und brillant wie noch nie. Quälen Sie nicht unnötig Ihre Augen und holen Sie ganz einfach das Beste aus Ihrem Gerät! Unsere Produkte bieten Ihnen alle Voraussetzungen, mithilfe der Einstellfunktionen Ihres Fernsehers oder Beamers die Bild- bzw. Filmwiedergabe nahezu perfekt darzustellen.

Und mit diesem Realbild und vielen weiteren aus dem Hause BUROSCH können Sie alle Parameter der Bildoptimierung Ihres Gerätes überprüfen. Denn unsere Realbilder spiegeln die Einstellungen wider, welche Sie auf Basis unserer Testbilder vorgenommen haben. In einem ersten Schritt tunen Sie also Ihr Display oder Ihren Beamer mit den BUROSCH-Referenz-Testbildern, d.h. mit Basic-Testbild Nr. 1 stellen Sie das Bildformat/Overscan ein, mit Basic-Testbild Nr. 2 die Helligkeit, mit Basic-Testbild Nr. 3 den Kontrast, mit Basic-Testbild Nr. 4 die Farbe und mit unserem Basic-Testbild Nr. 5 die Bildschärfe. Für die Feineinstellungen der Helligkeit verwenden Sie bitte unser Black-Level-Testbild und für die Feineinstellungen des Kontrasts unser White-Leve-Testbild. Mit unseren Universal-Testbildern haben Sie alles auf einen Blick und je nach Umfang unserer Produkte stehen Ihnen weitere Testbilder zur Verfügung, die Ihnen die Referenz zur optimalen Bildeinstellung bieten. Wie erfolgreich Ihr Display- oder Beamer-Tuning war, können Sie mithilfe unserer Realbilder kontrollieren. 

In einem zweiten Schritt überprüfen Sie die vorgenommenen Einstellungen mithilfe unserer Realbilder, die Ihnen per Download, USB-Stick oder Expert-Tuning-Disk mitgeliefert werden. Lesen Sie hierzu unsere ausführlichen Dokumentationen und helfen Sie Ihrem Fernseher oder Beamer ein bisschen auf die Sprünge, damit er endlich das zeigt, was Ihnen der Hersteller versprochen hat. Lesen Sie bitte unsere ausführlichen Dokumentationen und nutzen Sie die BUROSCH Referenz-Testbilder für die Optimierung der Grundeinstellungen Ihres TV-Displays oder Beamers und unsere Realbilder zur anschließenden Kontrolle. Ob für Full HD, Ultra HD oder 4K - holen Sie mit BUROSCH das Beste aus Ihrem Gerät und überzeugen Sie sich im Anschluss von der natürlichen Schönheit der modernen Bildwiedergabe. 

Unser Tipp:

Und falls Sie sich fragen, warum BUROSCH nach Rec.709 seine Referenz-Testbilder produziert: Diese Video-Norm ist die derzeit gültige, auch wenn Hersteller und Händler uns weismachen wollen, dass Rec.2020 schon längst Realität ist. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Lesen Sie hierzu unseren Fachartikel

Und denken Sie immer daran: Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Was früher ausschließlich den Ingenieuren vorbehalten war, können Sie heute im heimischen Wohnzimmer. Doch auch wenn Sie keinen Abschluss an der Technischen Universität mehr benötigen, um Ihren TV oder Beamer einzustellen, sollten Sie sich zumindest ein paar Minuten Zeit nehmen und unsere ausführlichen Dokumentationen lesen. 

Bitte verwechseln Sie die Helligkeit nicht mit der "Hintergrundbeleuchtung"! Diese regelt ausschließlich die Lichtintensität der LED-(CCFL)-Panels. Sollten Sie tagsüber fernsehen, dann stellen Sie diese (sofern möglich) etwas höher ein, wenn Sie lieber abends oder im abgedunkelten Umfeld Filme schauen, dann sollten Sie die Hintergrundbeleuchtung Ihres TVs weniger intensiv einstellen. 

Alles zur richtigen Anwendung der BUROSCH-Testbilder

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur richtigen Anwendung der Burosch Testbilder

Unsere Kompetenz und der anhaltende Erfolg auf dem Fachgebiet der TV- und Beamer-Bildoptimierung begründet entsprechend unsere Position als Marktführer. Deshalb setzen vor allem zahlreiche Industriefirmen (Referenzen) aber auch Labore für vergleichende Warentests (Presseberichte) auf die Qualität der BUROSCH-Produkte. Profitieren auch Sie von unserem Fachwissen und geben Sie sich nicht länger zufrieden mit der mangelhaften Bildqualität Ihres TV-Gerätes oder Beamers, die im Allgemeinen lediglich auf die unzureichenden Werkseinstellungen zurückzuführen sind. Sie müssen nicht teures Geld für einen neuen Fernseher ausgeben. Nur mit BUROSCH-Testbildern können Sie die Stärken und Schwächen jedes einzelnen Displays exakt und objektiv sichtbar machen und entsprechend optimieren.

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit dem Display-Tuning von BUROSCH.

 

Nicht nur Schnäppchenjäger sollten sich unbedingt notieren: BUROSCH senkt in diesem Sommer die Preise für Download-Produkte. Alle, die ihren Fernseher oder Beamer schon immer (irgendwann mal) tunen wollten, profitieren jetzt von unseren Preissenkungen. Ob Full HD oder Ultra HD – unsere Referenz-Testbilder im Download sind so preiswert wie noch nie.