Pixel Error Testbild

Das Burosch Pixel Error Testbild ist prädestiniert, um eventuelle Pixelfehler (tote Pixel) deutlich sichtbar zu machen und um die Homogenität der Hintergrundbeleuchtung zu testen.

 

Burosch Pixel Error Red

Das Burosch Pixel Error Testbild. Genauso perfekt, wie hier abgebildet, sollte dieses Testbild auch Ihrem TV dagestellt werden.

Audio Informationen zu diesem Testbild:

 

Der Aufbau der 8-teiligen Pixel Error Testsequenz:

Diese Testsequenz hat zwei unabhängige Aufgaben und ist unterteilt in acht verschiedene einzelne vollflächige Testbilder, welche durch die Skip-Taste auf Ihrer Fernbedienung umschaltbar sind. Eine vollkommen homogene vollflächige Darstellung zeichnet das einzelne Testbild aus. 
Zuerst wird ein vollflächiges Rotbild mit 100% iger Farbsätigung, dann ein Grünbild mit 100% iger Farbsättigung und einem Blaubild auch mit 100% iger Farbsättigung dargestellt. Diese Testbilder decken alle Möglichkeiten ab eventuelle Pixelfehler aufzudecken.
Gefolgt von fünf verschiedenen Grauflächen Testbilder, von Schwarz (RGB 0) in 25 % Schritten bis Weiß (RGB 255) um die Homogenität der Hintergrundbeleuchtung zu überprüfen.

Bitte beachten Sie dazu auch die entsprechende Norm IEC 13406-2, dass bedingt durch die Fertigung doch eine minimal kleine Anzahl von defekten Pixeln zu tolerieren ist.

 

Ziel der Pixel Error Testsequenz:

Ganz bewußt zeigen diese acht verschiedene Testbilder jeweils eine absolut uniforme Fläche, um
1. eventuell defekte Pixel zu lokalisieren
2. die Homogenität der Hintergrundbeleuchtung zu überprüfen.

Je nach Displayfläche bzw. Displayauflösung wird ein Bild in bis zu mehreren Millionen von Pixel dargestellt. Aber selbst sehr wenige defekte Pixel provozieren das menschliche Auge enorm. In schnellen und detailreichen Filmszenen stören einzelne defekte Pixel kaum. Bei der Bildwiedergabe von homogenen großflächigen Standbildern auf Ihrem TV, stört sogar ein einziges defektes Pixel gravierend. Das Ziel sollte in der Produktion und auch während der ganzen Lebensdauer der Displays eine 100% ige Funktion aller Pixel sein.

 

Burosch Pixel Error Red Bad

Bei einem vollflächig roten Testbild leuchten nur die roten Subpixel. Bei einem weißen Testbild werden alle drei RGB Subpixel des kompletten Pixel zur Bilderzeugung gleichermaßen herangezogen. Im linken Bildbeispiel zeigen wir in dem gelben Kreis wie nur ein einzelnes defektes Pixel den Bildeindruck in einem Standbild deutlich stört. Bei einer schnellen Filmszene wäre dieses defekte Pixel aber absolut unsichtbar.

Durch das Prinzip der additiven Farbmischung wird durch das gleichzeitige Ansteuern (in gleicher Intensität) aller drei Subpixel ein weißes Pixel angezeigt. Sollte eventuell das grüner Subpixel nicht mehr funktionieren, wird somit nicht mehr ein weißes Pixel angezeigt, sondern an dieser Stelle ein magenta farbiges Pixel (Rot und Blau in additiver Farbmischung).

Rotes Subpixel + Grünes Subpixel + Blaues Subixel =  Ein (komplettes) Pixel

Um bei den verschiedensten (Sub-)Pixelstrukturen moderner TVs sicher alle möglichen Pixelfehler aufzudecken, d.h. dass alle Subpixel des kompletten Pixel des Displays angesprochen werden, ist diese Testsequenz extra in acht verschiedene einzelne Testbilder konstruiert worden.

 

Zur Veranschaulichung vergrößerte Nahaufnahme eines Displays mit der klassischen Pixelstruktur bei der Darstellung einer 100% igen weißen Fläche. Bei der additiven Farbmischung wird bei Vollaussteuerung der drei RGB Subpixel somit ein weißer Punkt auf dem Display dargestellt. Wenn die drei Subpixel überhaupt nicht angesteuert werden, dann ist nur ein schwarzer Punkt auf dem Display an dieser Stelle sichtbar. Je nach Ansteuerung bzw. Farbmischung werden entsprechende Punkte auf dem Display angezeigt.

Pixel Zoom Bad Pixel Zoom Good

Das defekte Pixel (rotes, grünes und blaues
Subpixel defekt) stört den Bildeindruck deutlich.
Ein schwarzer Punkt ist auf dem Display sichtbar.

Alle RGB Subpixel sind hier gleichermaßen hell hinterleuchtet.
Das komplette Pixel besteht jeweils aus den vertikal
rechteckigen roten, grünen und blauen Subpixeln.

Burosch Pixel Error Bad Burosch Pixel Error Bad
Durch das defekte blaue Subpixel des Pixels erscheint
dieser Pixel statt Weiß jetzt fälschlicherweiße in Gelb
(Rot + Grün = Gelb).  
Durch das defekte rote Subpixel des Pixels erscheint dieser Pixel statt Weiß jetzt fälschlicherweiße in Cyan (Grün + Blau = Cyan).

 

 

Zusätzlich kann der Anwender dieser Testsequenz mit den fünf verschiedenen vollflächigen Grauflächen die Homogenität der Hintergrundbeleuchtung von Displays perfekt testen:

Burosch Pixel Error Testbild Gray Good

Bedingt durch die geringe Bautiefe moderner TV Displays wird die konstruktiv notwendige Hintergrundbeleuchtung seitlich angebracht. Der doch relativ lange Weg des Lichts verursacht eine mehr oder weniger schlechte Lichtverteilung. Bei der optimalen Konstruktion, wie sie hier zu sehen ist, sind keinerlei helle Lichhöfe von der oben und unten angebrachten Lichtquelle im Bild zu sehen. Die Hintergundbeleuchtung ist absolut homogen auf das gesamte Display verteilt, wie auch oben abgebildet.

 

Burosch Pixel Error Testbild Gray Good

Je homogener die Hintergrundbeleuchtung desto besser die Bildqualität. Besonders auf Motiven mit dunklen Flächen wirkt sich eine gute d.h. gleichmäßige Hintergrundbeleuchtung positiv aus.

 

Burosch Pixel Error Testbild Gray Bad

Meistens wird die LED Hintergrundbeleuchtung bedingt durch das Gehäusedesign und auch wegen des Energieverbrauchs an den Displayrändern oben und unten konstruiert. Die in dem oberen Bildbeispiel platzierte Lichtquelle verursacht deutliche helle Lichtflecken, die den Bildeindruck stören.

 

Burosch Pixel Error Testbild Gray Bad

Die in diesem Bildbeispiel gezeigten störenden Lichthöfe verschlechtern die Bildqualität, welche deutlich bei der Schwarzwiedergabe sichtbar wird.

 

 

Die insgesamt 8 verschiedenen Pixel Error Testbilder (nur auf der TV Tuning Blu-ray enthalten):

Pixel Error Chroma (um evtl. tote Pixel zu identifizieren):

Burosch Pixel Error Red Burosch Pixel Error Green Burosch Pixel Error Blue
Red (100%) Green (100%) Blue (100%)


Pixel Error Luminance (um die Homogenität der Hintergundbeleuchtung zu überprüfen):

Burosch Pixel Error 0% Burosch Pixel Error 25% Burosch Pixel Error 50% Burosch Pixel Error 75%
0% 25% 50% 75%
       
Burosch Pixel Error 100%      
       
100%