Montag, 29 August 2016

HDR, 4K, OLED und Co. – It´s all about Bildqualität

Die IFA 2016 öffnet am 02. September in Berlin zum 56. Mal Ihre Pforten. Dann gibt es dort für alle Interessierten wieder Unmengen Technik zu sehen – von der vernetzten Waschmaschine über den kabellosen Bluetooth-Lautsprecher bis hin zum Hightech-Staubsauger. Und natürlich kommen die Hersteller von Unterhaltungs-Elektronik auch dieses Jahr wieder mit vermeintlichen Innovationen im Bereich Fernseher. Wir haben für Sie einen ersten Blick gewagt.

Mehr OLED in 2016

IFA1 2016

Nachdem LG nun schon einige Jahre TV-Modelle mit OLED-Displays anbietet und auch in diesem Jahr mit neuen Modellen mit 4K und HDR zur IFA auftrumpfen wird, ziehen nun zwei deutsche Traditionsmarken nach und präsentieren OLED-Fernseher. Metz wird auf der IFA den Novum Twin R55 und R65 präsentieren, OLED-Fernseher mit 55 und 65 Zoll Bildschirmdiagonale und mit von Metz gewohnter starker Twin-Tuner-Ausstattung. Loewe geht bei der Bezeichnung der neuen TV-Linien neue, recht puristische Wege. So heißen die neuen Serien Bild 1, Bild 3 etc. Beim OLED-TV ist es die Linie Bild 7, der ebenfalls mit 55 und 65 Zoll auf den Markt kommen soll.


Bildverbesserer aller Orten

Samsung bleibt im Premiumbereich seinem Marketing-Namen der SUHD-TVs treu – hier erhalten Sie LCD-TVs mit Quantum-Dot-Technologie und HDR-Bildwiedergabe. Außerdem verfügen die Premium-TVs mit dem Bildverbesserer HDR+ über eine Möglichkeit, aus „normalen“ SDR-Bildern HDR.Bilder machen.

Philips setzt bei seinen frischen Fernsehern voll auf das Thema Farbe. Mit der Technik Premium Color soll der angezeigte Farbraum um 85 Prozent erweitert werden – so soll der Fernseher 4 Billionen Farben anzeigen können. Pixel Precise Ultra HD wiederum soll jedes Bild in besonders brillante UHD-Auflösung konvertieren.


Sony präsentiert bei seinen Top-Modellen der ZD9-Serie nicht nur riesige Displays mit 65, 75 und 100 Zoll, sondern hat sein Augenmerk vor allem auf eine exzellente Bildqualität dank des 4K HDR Prozessor X1 Extreme gelegt. Das LCD-Display wird darüber hinaus von einem Backligt Master Drive hinterleuchtet, das für besonders strahlende Farben und sehr tiefes Schwarz sorgen soll, was noch einmal mehr dem Kontrastverhältnis zu gute kommt.


Mehr Auflösung, mehr Kontrast

Der chinesische Hersteller Hisense macht bisher eher mit seinen besonders günstigen Modellen von sich Reden. Mit TVs mit ULED 3.0-Display und ersten 8K-Modellen  soll das anders werden. Bei ULED-Fernsehern handelt es sich um klassische LCD-TVs mit einer laut Hisense so weiterentwickelten Híntergrundbeleuchtung, dass besonders hohe Kontrastwerte erzielt werden können.

HDR-Standards

Seit Mitte Juli gibt es sie endlich: eine allgemeine Zertifizierung durch die ITU (International Telecommunication Union) für Fernseher mit HDR- (High Dynamic Range) Wiedergabe. In der Empfehlung BT.2020-2 (10/2015) der ITU wird unter anderem die Spitzenhelligkeit festgeschrieben, die bei 1.000 Candela pro Quadartmeter oder auch 1.000 nits zu liegen hat. Dies erfüllen viele der aktuellen Spitzenmodelle aller Hersteller bereits heute und dank direkter LED-Hintergrundbeleuchtung mit Local-Dimming-Funktion werden sogar noch deutlich besser Kontrastverhältnisse erreicht.

Auf die HDR-Technik Dolby Vision mit 12-Bit-Farbtechnik setzt neben LG nun in Zukunft auch Loewe mit seinen premium OLED-TVs. Alle anderen Hersteller bleiben zunächst wohl beim kostengünstigeren HDR10-Standard, der auf 10-Bit-Technik setzt.

 

Burosch: SDR / HDR Übertragungskette
Übertragungskette: SDR und HDR (rfe-elektrohändler 9/2016)

 

Immer selber Hand anlegen

Neue Bildverbesserungs-Techniken und neue Display-Technologien sind aber letzten Endes nicht alles – ein richtig gutes Bild bekommen Sie in der Regel nur, wenn Sie selbst Hand an die Bildqualität Ihres neuen TVs anlegen. Hierfür bietet Ihnen die Firma Burosch diverse Test-Bilder – sowohl für Full-HD-TVs, als auch für 4K-Boliden mit HDR-Technik. Nur mit Hilfe der über Jahre immer wieder erneuerten und verbesserten Bilder holen Sie das Optimum aus Ihrem Fernseher heraus. Hier die aktuellste Entwicklung der Burosch Testbilder, das Ladies V.2 Testbild:

Burosch Ladies V.2 Testbild

MerkenMerkenMerkenMerkenMerken