Netzwerke

WLAN, Blutooth, WHDI oder doch lieber über Kabel? Heute gibt es mehr als nur eine Möglichkeit, Ihre Geräte miteinander zu verbinden. Welche gibt es? Wo liegen die Tücken? Was eignet sich wofür? Hier finden Sie die wichtigsten Standards aller Schnittstellen bzw. Verbindungen – ob mit oder ohne Kabel


All-IP (Quad Play) - Fluch oder Segen?

Wie der Begriff All-IP vermuten lässt, handelt es sich dabei um die Umstellung ALLER bisherigen Übertragungstechniken in Telekommunikationsnetzen auf IP-Basis: Telefon, Fernsehen, Mobilfunk und Internet kommt dann quasi aus einer Leitung. Als Nachfolger von Triple Play wird dieses Modell, das alle vier Segmente der Telekommunikation vereint, auch als Quad Play bezeichnet. Die digitale Paketvermittlung über das Netzwerkprotokoll (All-IP) ist zwar für Technikbegeisterte ein wahrer Segen, doch gerade die ältere Generation aber auch Menschen mit schmalem Geldbeutel sind dabei die Leittragenden, denn sie werden nicht gefragt. Analoge Technologien sowie ISDN-Anschlüsse werden in naher Zukunft vom Markt verschwunden sein. Und das nicht unbedingt freiwillig.

Weiterlesen ...

HDMI über Funk: WHDI vs. WirelessHD im Vergleich

HDMI-Kabel vom A/V-Receiver zum Beamer oder TV zu verlegen, gehört oft mit zu den undankbarsten Aufgaben, die es beim Aufbau eines Heimkinos zu bewerkstelligen gilt. Vor allem wenn es darum geht, mit sehr langen HDMI-Kabeln größere Entfernungen zum Fernseher oder Projektor zu überbrücken, wünscht man sich schnell eine kabellose Alternative. Zwei drahtlose HDMI-Übertragungsstandards stehen für diesen Zweck zur Verfügung, die wir Ihnen nachfolgend gerne ein wenig näher vorstellen möchten.

Weiterlesen ...

Sat-IP: Mobiles HD-Fernsehen

Programmvielfalt im HDTV-Bereich war bisher ausschließlich mit monatlichen Extrakosten und lästigem Kabelsalat verbunden. Wer auf ein umfangreiches Home-Entertainment in HD-Qualität nicht verzichten wollte, konnte entweder auf die mitunter teuren Angebote der Kabelnetzbetreiber zurückgreifen oder das Haus komplett verkabeln. Denn ein vertragsfreier Empfang der meisten HD-Sender war herkömmlich lediglich über eine Satellitenanlage möglich, die allerdings nicht nur Vorteile mit sich brachte. 

Weiterlesen ...

IPTV – das Fernsehen der Zukunft

IPTV ist Fernsehen über den DSL-Zugang. Die TV-Übertragung erfolgt also via Internet am heimischen TV-Gerät, PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Neben TV-Programmen in HD-Qualität bietet IPTV Zusatzfunktionen wie Online-Dienste, Video-on-Demand und variabel zubuchbare Premiumpakete mit Pay-TV-Angeboten. Dieser Ratgeber soll Fragen rund um das Thema IPTV klären und den Einstieg in das Fernsehen via Internet erleichtern.

Weiterlesen ...

HDMI 2.0: Auf das richtige HDMI-Kabel kommt es an!

Bei UHD-Auflösungen (3.840 x 2.160 Bildpunkten) in Verbindung mit 50Hz/60Hz können Sie leicht auf Probleme stoßen, wenn Sie nicht das richtige HDMI-Kabel einsetzen. Denn mit der Einführung des HDMI-2.0-Standards ist die Qualität der HDMI-Kabel wichtiger denn je. Warum? Das lesen Sie im nachfolgenden BUROSCH-Praxistipp.

Weiterlesen ...

So richten Sie Ihr Mulimedia-Netzwerk ein

Der heimische TV, Blu-ray- und Multimedia-Player sowie die Spielekonsole und die Set-Top-Box werden immer mehr zum multimedialen Zentrum der eigenen vier Wände. In unserem Workshop verraten wir, warum es sich lohnt, per Netzwerkeinbindung das Internet auf den TV-Bildschirm zu holen und wie die Einrichtung einer Netzwerkverbindung über LAN, WLAN oder Power-LAN vonstatten geht.

Weiterlesen ...

HDMI - Die Schnittstelle für die Übertragung von digitalen Audio- und Videodaten

Im Jahr 2003 wurde HDMI in der Unterhaltungselektronik eingeführt und gilt inzwischen als ultimativer Standard bei der Übertragung digitaler Signale im Audio- und Videobereich. „High Definition Multimedia Interface“ wird überall dort eingesetzt, wo es auf eine hohe Auflösung der Steuersignale ankommt. Durch spezielle Kabel ist die Verbindung der einzelnen Geräte (DVD-Player, Fernsehgerät, Videoprojektoren usw.) problemlos möglich.

Weiterlesen ...

Qualität der Bildwiedergabe via Internet

Heutzutage hat die Verknüpfung zwischen Internet und der TV-Nutzung eine immer wichtigere Bedeutung. Im folgenden Bericht möchten wir Sie ausführlich darüber informieren, dass neben der perfekten TV-Bildwiedergabe genauso auch die unskalierte Internet-Bilddarstellung sehr wichtig ist, wenn Sie neben der herkömmlichen TV-Wiedergabe auch das gleiche Display zur Wiedergabe von Internet-Seiten nutzen wollen. Neben dem eingeschränkten Internetzugang über sog. Widgets (Panasonic) haben mehrere TV-Hersteller (Sony, Samsung, Philips) den uneingeschränkten direkten Internetzugang implementiert. Leider ist derzeit (Stand: 2011) die Internet-Bilddarstellung nur bei einem TV-Hersteller richtig perfekt.

Weiterlesen ...

Scart & Co: Analoge Videoanschlüsse

Im digitalen Zeitalter gehört das HDMI-Kabel schon längst zum allgegenwärtigen Equipment, wenn es um die Verbindung unserer Geräte der Unterhaltungselektronik geht. Doch was gab es in der analogen Ära? Wie hießen die klotzigen Stecker damals? Hier finden Sie eine kleine Übersicht der analogen Videoanschlüsse des letzten Jahrtausends. 

Weiterlesen ...